Deine Seite rund um Mode

Heute habe ich dank Google und Wikipedia folgendes gelernt: Der Norweger-Pullover – die ultimative Ikone der Wintermode – hat einen irreführenden Namen. Fakt ist nämlich: Die traditionellen Pullover mit den mehrfarbig grobgestrickten Mustern kommen gar nicht aus Norwegen, sondern aus Island! Warum das so interessant ist? Modisches Grundwissen sag ich da nur. Denn ohne traditionelle Norweger… äh Island-Muster geht in diesem Mode-Winter nichts!

Schneeflocken, Rentiere, Rauten und einfache Ornamente sind typische Bestandteile des beliebten Strickmusters und haben ihren Platz damit ganz eindeutig in den kalten Monaten. Ursprünglich sah man Norweger-Muster in Schwarz und Weiß auf in Form gestrickten Echtwoll-Pullovern. Aber in diesem Jahr bekommt der Dessin-Klassiker ein neues Image verpasst. Mit ein bisschen mehr Farbe und einer kleinen Erweiterung der Motivpalette um Herzchen, Punkte und Zickzack-Linien entstehen neue Versionen des nordischen Looks, die wunderbar trendig, witzig und verspielt wirken.

Herrlich warme Steppjacke mit Norweger-Strickmuster im Kapuzenfutter

Kuscheliger Schal mit fröhlich buntem Norweger-Muster

Nach entsprechenden Teilen müsst ihr gar nicht lange suchen. Denn variantenreiche Norweger-Muster sind in den Shops zur Zeit allgegenwärtig: auf Strickjacken, Strickkleidern, Strumpfhosen, als Strickeinsätze an Stiefeletten und sogar auf Handtaschen. Bei mir fing das Norweger-Fieber mit einem tollen Schal von Bijou Brigitte an. Der bringt mit leuchtend pinkfarbenen, türkisen, hellblauen und gelben Motiven so richtig gute Laune in meine Outfits und passt zu fast allem. Mindestens genauso verliebt bin ich in meine azurfarbene Steppjacke mit tollem weißem Norweger-Strickmuster im Kapuzenfutter. Dazu noch ein paar passende Stulpen, Handschuhe oder eine Mütze im Muster-Klassiker Norweger – und fertig ist der fröhliche Look für den Winter! Pullovr und passende Stulpen im farbenfrohen Norweger-Look

Und? Habt ihr den Text bis hier hin aufmerksam gelesen? Oder durchstöbert ihr inzwischen schon die Shops  nach Norweger-Mustern aus Island? …

Reinschauen lohnt sich zum Beispiel bei hm.com oder zalando.de.

Kategorie: Allgemein