Deine Seite rund um Mode

Früher hatte fast jeder eins daheim. Sie waren quadratisch, unpraktisch und machten modisch nicht wirklich viel her.

Heute sind sie das coole Lieblingsteil für viele Styles: Jeanshemden! Frauen wie Männer greifen in diesem Sommer zum heiß begehrten Jeanshemd.

Es gibt das Jeanshemd in ausgewaschenem, gebleichtem oder leicht gebatiktem Look. In dunklem Denim oder in Nichtfarben wie Schwarz oder Grau. Das Jeanshemd wird lässig im Boyfriend-Style zur Schau getragen oder raffiniert geknotet, damit es tailliert auf Figur kommt.

Stiltypisch für das klassische Jeanshemd sind auf jeden Fall die beiden aufgesetzten Brusttaschen. Im Bereich der Männer-Mode sorgen zum Teil Embleme oder Besätze an Schultern und Ellbogen für den kernigeren Touch.
Für eingefleischte Fashionistas wird an dekorativen Details beim Jeanshemd nicht gespart: Puffärmel, Gummibündchen am Ärmelabschluss, Rüschen an der Knopfleiste oder Ziernieten an den Schultern … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Solltet Ihr noch Euer altes Jeanshemd zuhause im Schrank haben – macht bloß nicht den Fehler und zieht es wieder an. Die kastigen Schnitte der späten 80er, frühen 90er sind absolut out! Seid nicht pingelig und investiert lieber in ein neues Jeanshemd. Es muss ja auch nicht gleich das teuerste sein …

Kategorie: Allgemein